top of page

POWERMAN NEWS

Mit Persönlichkeiten den Powerman der Zukunft entwickeln

Ein neues Gremium hat seine Arbeit aufgenommen und hilft mit, den Powerman Zofingen in den nächsten Jahren weiterzuentwickeln. Im frisch aufgestellten Beirat sitzen bekannte regionale Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik. Sie werden dem Powerman-OK zur Seite stehen und als Advisory Board den Duathlon-Event in Zofingen begleiten.


Es sind namhafte Persönlichkeiten, welche den neuen Beirat des Powerman

Zofingen bilden. Die beiden Frauen im Gremium sind die Zofinger Stadtpräsidentin

Christiane Guyer und Marianne Wildi, Verwaltungsrätin der Hypothekarbank

Lenzburg und Präsidentin der Aargauischen Industrie- und Handelskammer AIHK.

Hinzu kommen die drei Männer Thomas Burgherr (Nationalrat und Unternehmer),

Claudio Galasso (Gründer Datasport und Unternehmensberater) und Olivier

Annaheim (CEO Condecta). Der OK-Präsident Stefan Ruf leitet dieses sechsköpfige

Advisory Board. Der Beirat soll mithelfen, den Powerman Zofingen als eine der

führenden Massensportveranstaltungen im Mittelland zu etablieren und auf die

Bedürfnisse der heutigen und zukünftigen Teilnehmer auszurichten.

Die Marke Powerman bekannter machen

Der Beirat ist sich einig, dass es wichtig ist, die Essenz der Marke und des

Powerman-Events herauszuarbeiten. Datasport-Gründer Claudio Galasso betont:

“Der Powerman ist ein Pionier und Wahrzeichen des Duathlons mit starken

regionalen Wurzeln und weltweiter Anerkennung. Es ist mir eine Ehre, die

Weiterentwicklung dieses einzigartigen Events mitzugestalten.” Und der Aargauer

Nationalrat Thomas Burgherr findet weiter: “Das gesamte Mittelland, insbesondere

die Region Zofingen, profitiert seit 34 Jahren von diesem einzigartigen Event. Wir

möchten dazu beitragen, dass diese wichtige Sportveranstaltung langfristig positiv

weiterentwickelt wird.” Marianne Wildi hebt die Bedeutung des Powerman heraus.

“Der Event leistet einen wichtigen Beitrag zur Standortattraktivität und verdient

gebührende Aufmerksamkeit", erklärt die AIHK-Präsidentin. Als neuestes Mitglied

und weitere weibliche Verstärkung wurde die Zofinger Stadtpräsidentin Christiane

Guyer in den Beirat aufgenommen. Sie hat schon selber am Charity-Powerman

teilgenommen und mit ihr ist auch der Austragungsort prominent im Advisory Board

vertreten.

Noch freie Positionen im OK und Helfer gesucht

Bereits in vier Monaten gehen die Duathlon-Langdistanz-Weltmeisterschaften in

Zofingen über die Bühne. Das OK ist intensiv mit den Vorbereitungsarbeiten

beschäftigt. Das Organisationskomitee ist personell gut aufgestellt. Dennoch sind

einige Posten im OK nicht besetzt. “Insbesondere suchen wir Personen, welche die

Leitung in den Bereichen Sicherheit und Nachhaltigkeit sowie PR und

Kommunikation übernehmen", erklärt Mariann Ebeling, Bereichsleiterin Human

Resources des Powerman Zofingen. Auch mehrere Ressorts wie Verkehrsleitung,

Einsatzzentrale, Unterkunft, Sponsorenakquise oder Streckenwerbung warten nur

darauf, dass sie von engagierten Leuten betreut werden. Im Weiteren sind auch

noch tatkräftige Helferinnen und Helfer für das Rennwochenende am 7./8.

September 2024 gesucht. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei der Zuständigen

Nicole Wang (nicole.wang@powerman.ch) melden.

Text: Christof Gerber

Bildlegende: Christiane Guyer, Mitglied Advisory Board und Zofinger

Stadtpräsidentin am Charity Powerman 2019

Melden Sie sich jetzt an für den 35. Powerman Zofingen:

37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page